Employer Branding und Sourcing mit Snapchat

Kann das funktionieren?

Snapchat ist the Next Big Thing. Keineswegs selbsterklärend, aber dennoch in aller Munde. Der Messenger-Dienst erlaubt es seinen Usern Bilder zu versenden, die sich nach maximal 10 Sekunden löschen oder eine Story für seine Freunde zu posten, deren Inhalte bis zu 24 Stunden sichtbar sind. Die Mobile Application ermöglicht es seinen Usern dabei zwar integrierte (Geo-)Filter zu verwenden, allerdings nicht vorab bearbeiteten Content zu veröffentlichen. Wir sprechen also von authentischem Content beinahe in Echtzeit. Snapchat ist im Gegensatz zu Facebook, Twitter & Co.ein wesentlich intimeres Netzwerk.

Wer nun denkt, die App wäre ausschließlich für spätpubertäre Teenager prädestiniert, die sich im Adamskostüm Ihrer Auserwählten präsentieren möchten, irrt. Im Artikel zeige ich Ihnen, wie sie Snapchat nutzen, um mit Young Professionals zu kommunizieren und sich attraktiv positionieren.

Statistiken zu Snapchat

51% der über 35 Millionen europäischen Snapchat User sind im Alter zwischen 18 und 34. Sie nutzen Snapchat durchschnittlich jeden Tag und erzeugen mehrere Milliarden Views täglich. Jeden Tag werden bereits über 400 Millionen Snapchat Stories erstellt. Es würde Sie 10 Jahre Lebenszeit kosten, nur den gesamten Content der letzten Stunde anzusehen. Alleine diese Zahlen verdeutlichen, warum Sie Snapchat in Ihre Personalmarketingstrategie aufnehmen sollten und welche Bedeutung der Dienst für eine erfolgreiche Talent Acquisition hat. 

Snapchat Content Management - Was möchte Ihre Zielgruppe sehen?

Die Konnektivität unserer Zeit macht es potenziellen Bewerber einfach, Informationen über Ihr Unternehmen und die vorherrschende Kultur zu generieren. Für Sie gilt es, den entsprechenden Content auf verschiedenen Channels bereitzustellen, um potenzielle, neue Mitarbeiter zu erreichen. Das Ziel Ihrer Content & Employer Branding Strategie ist dabei, sich authentisch sowie attraktiv in Ihrer definierten Zielgruppe auf dem Bewerbermarkt zu präsentieren und damit eine emotionale Bindung zu Ihrer Arbeitgebermarke zu schaffen. Was könnte dabei authentischer sein, als ungefilterte Inhalte, die quasi in Echtzeit - per Smartphone - transparente Einblicke in Ihr Unternehmen geben? Die demographischen Statistiken veranschaulichen das Potenzial für die Akquisition von Talenten über Snapchat.

Natürlich will Ihre Zielgruppe dabei nicht sehen, wie Ihre neue Praktikantin dem Abteilungsleiter seinen Kaffee an den Schreibtisch bringt und dann den Daumen grinsend und gestellt in die Kamera hält. Gleiches gilt für die Buchhalterin, die im dunklen Kämmerchen auf Ihrem vorsintflutlichen Taschenrechner tippt. Sein Sie kreativ. Bieten Sie der Community Einblicke, die authentisch beweisen, wie abwechslungsreich und aufregend die Arbeit in Ihrem Unternehmen ist. Von der Vertriebs-Roadshow inklusive Messeauftritten und Pitches über Mitarbeiterevents und transparente Einblicke in verschiedene Projekte bis zur Interview-Reihe mit verschiedenen Ansprechpartner ist dem Content für die interessante Snapchat Story keine Grenze gesetzt. Content is King! Bieten Sie der Zielgruppe einen echten Mehrwehrt. Um mit dem Messenger nun tatsächlich erfolgreich Employer Branding zu betreiben, gilt es allerdings zuerst eine Community aufzubauen. 

Snapchat_LogoCommunity Building - Reichweite generieren.

Ein zentraler Punkt beim Aufbau einer Community auf Snapchat ist der sogenannte Snapcode. Die Funktion des Codes ist vergleichbar mit der Verwendung eines QR-Codes. Durch das Einscannen Ihres Snapcodes können User Ihr Profil unkompliziert abonnieren.

Das Snapchatlogo  im Snapcode ist prinzipiell weiss.Sie können innerhalb der Konturen des Logos allerdings mit einem Klick Ihr Unternehmenslogo einfügen. Dafür klicken Sie auf den Snapcode und werden nun zum Fotobereich weitergeleitet, in dem mehrere Selfies zu einem GIF kombiniert werden. Nachdem Sie Ihren Snapcode individualisiert haben, speichern Sie Ihn via Screenshot. Nun haben Sie die elementare Grundlage für exorbitante Aufmerksamkeit geschaffen. Um Ihre Follower, Abonnenten und Jünger auf anderen Netzwerken abzuholen verwenden Sie Ihren Snapcode auf Ihren Social Media Profilen als Profilbild. So wird jeder Post, jeder Kommentar und jegliche digitale Kommunikation Ihre Followerzahl auf Snapchat erhöhen.

Des Weiteren bietet es sich an, einen einfachen Nutzernamen zu wählen. Interessenten können Sie natürlich auch über diesen Profilnamen finden. Eine weitere sinnvolle und erfolgsversprechende Variante ist das Veröffentlichen deiner Snaps auf Facebook, Unternehmensblog und Co.. So erkennen User, dass Sie mit Ihrem Unternehmen nun auch auf Snapchat vertreten sind. Bieten Sie Ihrer Zielgruppe einen Anreiz, Ihnen auf Snapchat zu folgen, steht dem erfolgreichen Sourcing auf Snapchat nichts mehr im Weg.

Community Management - kreatives Sourcing

Haben Sie es nun geschafft eine relevante Quantität an Usern zu Followern Ihres Accounts zu machen, gilt es mit diesen auch auf Augenhöhe zu kommunizieren. Dabei gibt es verschiedene Varianten mit Kandidaten ins Gespräch zu kommen. 

Grundlegend ist dabei: Erteilen Sie Abonnenten eine Handlungsaufforderung. 

Die integrierte Chatfunktion ist dabei beispielsweise ein probates Mittel. „Schreibe uns im Chat welche Einblicke du in unseren Arbeitsalltag haben möchtest.“ ist genauso denkbar wie die Aufforderung zum Screenshot um Gefallen am Content auszudrücken. So erlangen Sie Einblicke in die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Zielgruppe auf Snapchat. Tritt ein User dann proaktiv mit Ihnen in Kontakt, können Sie bereits via Bild und Text persönlich im ihm/ihr kommunizieren. Da Sie auf Snapchat anfänglich natürlich keinen CV in der Profilbeschreibung Ihres Gegenübers finden, gilt es zielgruppenspezifische Inhalte bereitzustellen und evaluieren, welche Intention von ihrem Gegenüber dabei verfolgt wird. Die Kommunikation auf Snapchat ist intimer als auf anderen Social Media. Nutzen Sie dieses Wissen und kommunizieren Sie auf Augenhöhe.

Die Nutzerzahlen von Snapchat wachsen kontinuierlich und bieten Ihnen enorme Potenziale, sofern Sie offen gegenüber dem Anspruch an Transparenz sind, den die erfolgreiche Nutzung des Messenger schlicht verlangt. Bei einer strategischen Nutzung können Sie sich bei Young Professionals nachhaltig positionieren, Ihre Arbeitgebermarke stärken und Talente  akquirieren.

Sie interessieren sich für Best-Practice Beispiele oder haben Fragen zu Employer Branding und Sourcing via Snapchat? Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht. ich freue mich auf Sie.

Liebe Grüße

Michael Plentinger